Mobile Applikationen

Kibag

Die KIBAG ist eine führende Schweizer Gruppe im Baustoff- und Baubereich und entstand 1926 aus dem Zusammenschluss von zwei Kies- und Bagger-Unternehmen. Zur KIBAG Gruppe gehören 13 Kies- und 22 Betonwerke, 17 Baubetriebe und Recycling- und Entsorgungsunternehmen. Insgesamt beschäftigt die Gruppe rund 1’600 Mitarbeitende schwergewichtig in den drei Geschäftsbereichen Baustoffe, Bauleistungen sowie Umwelt und Entsorgung.

Applikationen für Zeiterfassung, Materialdatenbewirtschaftung und Disposition von Baumaschinen

Im Rahmen der ABACUS Einführung der KIBAG hat triarc laboratories Ltd. (Triarc Labs) für die Zeiterfassung, Materialdatenbewirtschaftung und Disposition von Baumaschinen und Betonmischern Applikationen auf iOS und Android umgesetzt. Diese Applikationen – die direkt via AbacConnect mit ABACUS SCCM/SVM, Proj, Adre und Lohn kommunizieren – werden heute erfolgreich von rund 3’000 Mitarbeitenden weltweit verwendet.

Die Applikation „Projektzeiterfassung“

Vom Sekretariat bis hin zu den Werkstätten und Kiesgruben – alle KIBAG-Mitarbeitenden erfassen ihre Stunden heute via IPad Zeiterfassungs-App von Triarc Labs direkt auf ihrer Heimatkostenstelle oder dem entsprechenden Projekt. Die IPad App dient als Terminal, an dem sich die Mitarbeitenden via Login auf dem Handy oder der Mitarbeiterkarte identifizieren. Aktuelle Projekte werden mit dem dazugehörigen Barcode auf dem Auftragsblatt, via NFC (Near Field Communication), auf der Auftragskarte oder manuell durch die Eingabe einer Suche identifiziert.

Mit der Applikation wird die Arbeitszeit direkt auf ABACUS Projekten festgehalten. Pausen und Zuschläge berechnet das System automatisch und die Mitarbeitenden erhalten eine genaue Übersicht über ihre Arbeitszeiten. Je nach Abteilung und Position des Mitarbeitenden stellt die App vorkonfigurierte Projekte und/oder Kostenstellen zur Schnellauswahl zur Verfügung.

Die Vorteile für die KIBAG

Die KIBAG kann dank der App von Triarc Labs alle Arbeitszeiten ihrer Mitarbeitenden ohne Medienbruch direkt im ERP erfassen und weiterverarbeiten lassen. Dadurch können die Kosten genauer kontrolliert werden und Kunden jederzeit detailliert Auskunft erhalten. Buchungen werden ohne zeitliche Verzögerung übertragen und die manuelle Nachbearbeitung entfällt, wodurch sich die Fehlerquote tief halten lässt. Die Mitarbeitenden sind durch die App in den Prozess integriert, ohne sich im komplexen ERP Umfeld bewegen zu müssen. Vereinfacht gesagt: Die App gibt der KIBAG mehr Kostenkontrolle über ihre Projekte. Sie spart nicht nur Arbeitsstunden, sondern auch ERP Lizenzen.

Vorgehen

Das Projekt wurde nach einer kurzen Konzeptphase mit mehreren, ganztägigen Storyboard-Workshops agil nach Scrum umgesetzt. Dank dem iterativen Prozess wurde die Spezifikation während der Projektphase weiter verfeinert und auf neue Anforderungen und Anpassungen bei Schnittstellen zu Umsystemen eingegangen. Die KIBAG wurde aktiv in die Priorisierung der Arbeiten eingebunden und war durch iteratives Testing über den Projektfortschritt stets perfekt informiert.

Technologien

PhoneGap, Angular.js, C#, WebAPI, ABACUS Interface